Das Bild „Die Zurückgelassenen“ stammt von dem Maler Erik Henningsen und ist datiert: Flensburg, den 15. März 1920. Es zeigt verzagte dänischgesinnte Flensburger, die den abreisenden Dänen zum Abschied nachwinken. Der harte Abstimmungskampf ist vorbei, die Schlacht ist verloren. Die Dänischgesinnten sind jetzt ihrem Schicksal als nationale Minderheit in einer überwiegend deutschen Bevölkerung überlassen. Die Pfiffe, Buhrufe und Schimpfworte der Deutschgesinnten prägen den Abschied mit. Dies ist ein Bild, das eine stark gefühlsmäβige Sprache verwendet, ohne dabei den Blick für die Wirklichkeit zu verlieren. Szenen dieser Art hat es tatsächlich gegeben. Der Künstler versucht, die Zusammensetzung der dänischen Volksgruppe im Flensburger Raum dadurch zu zeigen, daβ er sowohl Arbeiter wie Bürgerliche auf dem Hafenkai als zurückgelassene Dänischgesinnte darstellt. Aquarell von Erik Henningsen, datiert Flensburg 15. März 1920. 84 x 69 cm.