Dieses polnische Abstimmungs­plakat zeigt ein bereits von der dänischen Seite in Schleswig ver­wendetes Motiv. Interessant ist die Variation des Motives. Während auf dem dänischen Plakat ein Junge ohne Halskette abgebildet ist, ist hier ein Mädchen zu sehen, das ein Amulett mit der Inschrift IHS um den Hals trägt. IHS ist ein Christus-Monogramm für Jesus Hominum Salvator (Jesus, Ret­ter der Menschheit) und wird in Polen häufig als Zeichen den ka­tholischen Glaubenszugehörigkeit verwendet. Das Mädchen zieht mit der rechten Hand eine leere zum Spielzeug umgewandelte Steich­holzschachtel hinter sich her und in der linken Hand hält sie die polnische Nationalflagge mit dem pol­nischen Adler darauf als Symbol der neu gewonnenen Staatlichkeit Polens. Die Abbildung ist verbun­den mit dem Appell ”Mutter denk an mich. Stimm für Polen”. Hier wird besonders an die Frau als Mutter appelliert, die nicht leicht­fertig durch eine falsche Stimmabgabe die Zukunft ihres Kindes riskieren soll. Polnisches Abstimmungsplakat. Poznań 1920. Nach nach Vorlage von Thor Bøgelund. Auflage unbekannt. 100 x 68 cm.