„Nein! Nein! Niemals!“ war das Motto der nationalen Bewegung in Ungarn nach dem Vertrag von Tria­non 1920, der Ungarns Staatsgebiet mit über 60 Prozent erheblich redu­zierte. Besonders eindringlich ist der Ausspruch hier, weil er in Weiß auf einem roten Hintergrund steht. Oberhalb des Schlagwortes befin­det sich eine Karte von Ungarn vor dem Ersten Weltkrieg, wo die ab­getretenen Gebiete markiert sind. Die Sopron/Ödenburg-Umgebung ist das kleinste Gebiet und eine Abtretung hatte man von ungarischer Seite versucht zu verhin­dern, indem man Freischärler der österreichischen Gendarmerie entgegenstellte. Nachdem die Alliierten eingriffen, wurde eine Volksabstimmung durchgeführt, in der Ungarn deutlich siegte. Ungarisches Abstimmungsplakat 1920. Künstler und Auflage unbekannt. 63 x 45 cm.